#1 RE: Militärforschung Tiroler Kaiserjäger von Ahnenforschung Tirol 21.12.2013 12:53

Liebe Listenbesucher,

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Rahmen meiner Tätigkeit als Berufsgenealoge für das alte, historische Tirol und meiner militärischen Forschungsarbeit, erlaub ich mir Ihnen bezüglich auf das Jahr 2014 mittzuteilen, dass ich seit vielen Jahren die gefallenen, verstorbenen und vermissten Angehörigen der vier Tiroler Kaiserjägerregimenter von 1914-1919 erfasse.
Grundlage war zwar das zweibändige Werk „Die Tiroler Kaiserjäger in ersten Weltkrieg 1914-1918“, jedoch ist der Anhang mit den Namen für weiterführende Recherchen nicht verwendbar.

Zur Zeit liegen fast 18.000 Namen vor, Tendenz steigend.
Es wurden, bzw. werden sämtliche Quellen ausgewertet, seien es die Verlustlisten der k.u.k. Armee, die damaligen Zeitungen, Publikationen von ehemaligen Offizieren und Regimentsangehörigen, Tagebücher, Kaiserjägerakten im Tiroler Landesarchiv, Kriegerdenkmäler, Militär- und Zivilfriedhöfe, Kirchenmatriken, Gefallenenlisten der Gemeinden in Südtirol (sofern mikroverfilmt), usw.

Zugeteilt zu den Tiroler Kaiserjägern waren Soldaten aus allen Kronländern der Monarchie und das seit Beginn des Krieges 1914.

Erfaßt sind:
Familienname, Vorname, Geburtsjahr/Datum, Ort, Bezirk, Kronland, Dienstgrad, Todesdatum, wo gefallen, wo vermisst, wie gestorben, wo begraben, Feldzug, Truppenteil, bzw. wo zugeteilt, Anmerkung: Beruf, welche Auszeichnungen,…, Quellenverzeichnis.


Durch diese Forschung war es möglich, dass ich bereits manchem Klienten helfen konnte das Schicksal und die Grabstätte des Großvaters und Urgroßvaters ausfindig zu machen und ihnen erstmals einen Besuch am Grab zu ermöglichen.
Und so mancher konnte bereits erfahren in welcher fremder Erde der Angehörige ruht. Beispiel aus dem Suganatal: Dort konnte ich herauszufinden, dass der Angehörige 1917 auf einem zivilen Friedhof in der heutigen tschechischen Republik beerdigt wurde, das war bis ins Jahr 2013 nicht bekannt, usw.

Geplant ist, dass die erfassten Namen im Zeitraum 2014 bis 2018 in einen mehrbändigen Nachschlagewerk erscheinen werden. „Buchprojekt“ auf meiner Internetseite.

Auskünfte aus dieser umfangreichen Datenbank werden gerne erteilt.

Weiterführende Recherchen sind kostenpflichtig.

Hiermit hoffe ich mit meiner Arbeit eine Unterstützung zur Kriegsforschung beizutragen und auch die länderübergreifende Militärforschung unterstützen zu können und verbleibe

mit freundlichen Grüßen


Hans-Peter Haberditz

Ahnenforschung Tirol
Genealogische, historische und militärische Forschungen
Professionelle Ahnenforschung

Hans-Peter Haberditz
Huberstraße 32
6200 Jenbach
Österreich

Mobil: 0043-(0)699-1025 63 55
e-mail: h.p.haberditz@aon.at

Internet:
www.ahnenforschung-tirol.at

www.tiroler-kaiserjäger-1816-1918.at

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz