#1 Geburt Theresia Berger von Waltenchamun 04.08.2020 15:16

Liebe Forschergemeinde,

ich habe in der Familie einen speziellen Fall eines Findelkindes (Stephan Christian Berger) und dessen (angebliche) Mutter, die ledige Theresia Berger.
Überliefert ist, dass Stefan Christian Berger wirklich weggelegt wurde, daher auch die unsichere Mutter. Da sie jedoch angeführt ist, könnte damals vielleicht ein Akt (Magistrat?, Polizei?) angelegt worden sein.
Überliefert ist auch, dass sich in der Windel ein vergoldeter Pokal befunden hat, der möglicherweise ein Hinweis auf den Vater sein sollte. Dieser Pokal wurde uns jedoch vor ca. 30 Jahren gestohlen.

Letzter Eintrag:

https://data.matricula-online.eu/de/oest...eth/01-11/?pg=4

Hat jemand eine Idee, wie man weiter vorgehen könnte?

Auf Antwort freut sich
Walter

#2 RE: Geburt Theresia Berger von george 04.08.2020 23:13

avatar

Hallo Walter

Findest sich bei der Trauung von Stefan Christian Berger am 07.01.1909 kein Hinweis auf seine Mutter? z.B. ob sie bei seiner Heirat noch lebte, oder woher sie stammt oder ob sie sich nach der Geburt von Stefan verheiratet hatte, damit man dort eventuell weitersuchen könnte.

LG george

#3 RE: Geburt Theresia Berger von Waltenchamun 05.08.2020 07:46

Hallo George,

leider nein, auch nicht bei seinen Kindern.

Bei seiner Heirat nur: Mutter angeblich Theresia Berger, Handarbeiterin in Wien

Walter

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz