Seite 1 von 3
#1 LH Fam. Doschek NÖ von Doschek 08.09.2017 00:42

avatar

Hallo Ihr Lieben,

ich bräuchte bitte Eure Hilfe!

Vater

Josef Doschek, katho-
lisch, Pfr....,
Sohn des Jo-
hann Doschek, Halbleh...s in
Ringelsdorf, und der
Theresia, geb. Sch...,
... ... ...

(Originaleintrag in der Matrikel ganz unten: http://data.matricula-online.eu/de/oeste...h/01-06/?pg=140)


#2 RE: LH Fam. Doschek NÖ von Doschek 08.09.2017 00:51

avatar

Mutter

Agnes ...lisch,
Tochter des Thomas
..., Häuslers in
Hohenau, und der Ka-
tharina, geb. H...,
...itschker, beid...
...

(Originaleintrag in der Matrikel ganz unten: http://data.matricula-online.eu/de/oeste...h/01-06/?pg=140)

#3 RE: LH Fam. Doschek NÖ von Doschek 08.09.2017 01:04

avatar

Spalte Anmerkung

Elisabet Ko...
ge... (wird wohl "geprüfte" heißen) Hebamme in
Hohenau Nr. 382

... ...: III, 230 in Ho-
henau, 24/2 1879 getraut

Unterschrift des Pfarrers

(Originaleintrag in der Matrikel ganz unten: http://data.matricula-online.eu/de/oeste...h/01-06/?pg=140)

#4 RE: LH Fam. Doschek NÖ von SchmidiGonzales 08.09.2017 01:54

Hallo Doschek,

Ich lese das wie folgt:
(Beim Vater)

Josef Doschek, katho-
lisch, Pferdeknecht,
Sohn des Johann Do-
schek, Halblehners in
Ringelsdorf, und der
Theresia, geb[orene] Schultschik
beide kath[olischer] Rel[igion]

(Bei der Mutter)

Agnes, katholisch,
Tochter des Thomas
?Sowei?, Häuslers in
Hohenau, und der Ka-
tharina, geb[orene] He[r]d-
litschka, beide kath[olischer]
Rel[igion]

(Anmerkungen)
Elisabet Kovacik

Das Wort darunter kann ich leider auch nicht entschlüsseln; es könnte auch "geweste" bedeuten, wobei es dann jedoch ein sehr spezielles "w" wäre ^^
Hoffe ich konnte weiterhelfen.
Liebe Grüsse
SchmidiGonzales

#5 RE: LH Fam. Doschek NÖ von Uschi_B 08.09.2017 04:49

avatar

gepr(üfte) Hebamme in Hohenau Nr. 385
Eltern l(aut) H III 230 in Hohenau am 27.2.1879 getraut
LG Uschi

#6 RE: LH Fam. Doschek NÖ von Doschek 08.09.2017 13:12

avatar

Mann, Ihr seid Spitze!

@ Uschi: auf wen bezieht sich "Eltern"? Die der Hebamme oder der Eltern von Agnes (Josef D. oo Agnes ?Sowei?)

LG, Manuela

#7 RE: LH Fam. Doschek NÖ von Doschek 08.09.2017 13:26

avatar

Könnte der Tag bei der Geburt eine 4 oder 9 sein? Das Kind davor ist mit 7. geschrieben und davor mit 4. - allerdings seh ich irgendwie keinen Unterschied zwischen denen, die wie 4 aussehen. Zum Vgl. siehe Originaleintrag.



(Originaleintrag in der Matrikel ganz unten: http://data.matricula-online.eu/de/oeste...h/01-06/?pg=231)

#8 RE: LH Fam. Doschek NÖ von Doschek 08.09.2017 13:40

avatar

Josef Doschek, katho-
lisch, ...tner,
Sohn des Johann Doschek,
Halblehners in Ringel-
dorf, und der Theresia,
geb. Schultschik, beide
kath., Rel.



(Originaleintrag in der Matrikel vorletzter Eintrag: http://data.matricula-online.eu/de/oeste...h/01-06/?pg=231)

#9 RE: LH Fam. Doschek NÖ von Wolfgang B 08.09.2017 13:45

ad #6: Eltern des Kindes
ad #7: eindeutig 4. Die Einträge sind nicht immer chronologisch
ad #8: Josef Doschek, katholisch, Fabriksarbeiter, Sohn des Johann Doschek, Halblehners in Ringelsdorf und der Theresia, geb. Schultschik, beide kath. Rel.

#10 RE: LH Fam. Doschek NÖ von Margaretha 08.09.2017 15:37

avatar

ad #4:
Agnes, katholisch,
Tochter des Thomas
Sowa, Häuslers in
Hohenau, und der Ka-
tharina, geb[orene] Hrd-
litschka, beide kath[olischer]
Rel[igion]

#11 RE: LH Fam. Doschek NÖ von Doschek 08.09.2017 19:54

avatar

Danke. :-)

Ist das zwischen "geb." und "get." ein "n" oder "u"? Das Kind ist am selben Tag gestorben. Könnte es also für "nicht" oder "und" stehen? Als Totgeburt ist es nicht markiert.



(Originaleintrag in der Matrikel ganz unten: http://data.matricula-online.eu/de/oeste...h/01-06/?pg=244)

#12 RE: LH Fam. Doschek NÖ von Doschek 08.09.2017 20:13

avatar

Ich hab mal markiert, was ich nicht lesen kann, immer dasselbe beiderseits schreiben, wird langweilig.




(Originaleintrag in der Matrikel ganz unten: http://data.matricula-online.eu/de/oeste...h/01-06/?pg=244)

#13 RE: LH Fam. Doschek NÖ von Doschek 08.09.2017 20:21

avatar

Auch wieder nur das markiert, was ich nicht lesen kann.



(Originaleintrag in der Matrikel ganz unten: http://data.matricula-online.eu/de/oeste...h/01-06/?pg=244)

#14 RE: LH Fam. Doschek NÖ von josch 09.09.2017 08:34

Hallo Manuela!

Nachdem diese Schrift leidlich gut zu lesen ist, nehme ich an, es scheitert an den unbekannten Familiennamen.
Ein Schriftvergleich innerhalb des Buches hilft oft. Natürlich dauert es eine Zeit, bis man sich "eingelesen" hat.
Im Folgebuch gibt es einen Index, dort habe ich die FN "Gaida" - ein sehr häufiger Name in dieser Region, in unterschiedlichen Schreibweisen - und "Schmida" sehr rasch gefunden. Den Index dürfte jemand anderer geschrieben haben, die Schrift ist noch besser lesbar.

Ich hoffe, diese kleine Hilfestellung hilft beim Entziffern der diversen Handschriften und wünsche weiterhin viel Spaß und Erfolg.
Herzliche Grüße, Hans

#15 RE: LH Fam. Doschek NÖ von Wolfgang B 09.09.2017 09:09

ad #11: Ist eindeutig ein u - also geboren und getauft
ad #12: Ich lese Pohořitz in Mähren, ist also vermutlich das heutige Pohořelice.
Maria, geb. Schewčik

Xobor Forum Software von Xobor