#1 Zagler in Seekirchen am Wallersee von Julia 13.03.2017 20:08

Halllo,

ich fang jetzt mal mit den Zagler aus Seekirchen an.
Bei mir beginnt es mit Maria Zagler zu Zagl * 27.02.1735 Maria Zagler
Michael Zagler heiratet Margarethe Girlingerin zu Girling

#2 RE: Zagler in Seekirchen am Wallersee von Julia 13.03.2017 21:26

Hier geht´s weiter....

Michael Zagler heiratet Margarethe Girlingerin zu Girling am 04.10.1734 Trauung Michael und Margarethe

Vitus Zagler und Katharina Kappellerin zu Bruderstatt, geheiratet am 12.07.1689 Trauung von Vitus und Katharina
Hier kann man als Vater Leonhard Zagler lesen.
Bei meiner weiteren Suche bin ich aber auf die Trauung am 08.03.1666 von Bernhard Zagler mit Ehrentrud Mattseewider gestoßen Trauung Bernhard und Ehrentrud

Wenn das stimmt, dann hab ich auch noch die Eltern vom Bernhard gefunden.
Michael Zagler und Elisabeth Kraibacherin heirateten am 30.01.1640 Trauung Michael und Elisabeth

@ mike Jetzt bin ich gespannt, ob wie Gemeinsamkeiten in dieser Linie finden.

LG Julia

#3 RE: Zagler in Seekirchen am Wallersee von Mike1971 14.03.2017 08:04

Hallo Julia,

das wird spannend.

Vorab mal die Informationen, die ich in der Hauschronik von Seekirchen gefunden habe.

Kraiham Nr. 7
Zaglgut, auch Zaglau
seit etwa 1600 mit Gmachmühle an der Mattig;
Zagl = geschweifte Flur (Das Gut lehnt sich an den Zaglbach an)
Grundherrschaft: Stift Mattsee

1560: Rupert Zagler und Anna
1597: Wolf Zagler und Magdalena
Zweitehe mit Anna
1640: Sohn Michael Zagler und Elise Kraibacher
1666: Sohn Bernhard Zagler und Gertraud Mattseeroider von Mattseeroid
1689: Sohn Vitus Zagler und Kathi Kapeller von Bruderstatt
1734: Sohn Michael Zagler und Margarethe Dirlinger zu Dirling in Bergheim
1784: Sohn Michael Zagler und Monika Mösl von Mattsberg
1801: Verkauf an Sebastian Köllinger vom Schustergut in Obertrum und Justine Kaserer von Gaglham in Bergheim

#4 RE: Zagler in Seekirchen am Wallersee von Mike1971 14.03.2017 08:09

Zur Herkunft der Katharina Kapeller:

Schöngumprechting Nr. 20
Bruderstatt; von der Sankt Petrischen Grundherrschaft - vor 1500 - für ein Bruderhaus gestiftetes Gut (?)
Grundherrschaft: Sankt Peter und Mattsee (geteilt)

1550: Lienhard Bruderstatter und Margarethe Dürrenberger
1590: Johann Bruderstatter und Barbara Baumgartner
1615: Tochter Magdalena Bruderstatter und Rupert Kapeller von Unterkapellen
1647: Sohn Georg Kapeller und Magdalena Mayerlechner
1656: Zweitehe mit Katharina Petermann vom Seppen in Roid
1702: Sohn Matthäus Kapeller und Gertrud Mödlhamer von Bauernegg (Rappl)
1721: Verkauf an Lorenz Hauser von Irlach in Anthering und Magdalena Mösl von Mattsberg (Franz Mösl)

#5 RE: Zagler in Seekirchen am Wallersee von Mike1971 14.03.2017 08:29

Zur Herkunft der Erntrudis Mattseeroider:

Zaisberg Nr. 15
Das kleine Mattseeroidgut, später Zuhaus
Grundherrschaft: Pfarre Seekirchen
Tanner Stiftung 1381

1600: Georg Mattseeroider und Maria
1620: Georg Mattseeroider und Margarethe Hauser
Es folgt ein Gütertausch mit Groß-Mattseeroid

-------

Zaisberg Nr. 16
Mattseeroid
Zum Hofnamen Mattseeroid: Erst eine spätere Schreibweise hat den Namen auf "Mattseeroid" gereimt; ursprünglich Marcinruit, Matzenreith.
Es steckt der kurze Vorname Mazzo dahinter, der im Frühmittelalter üblich war.
Grundherrschaft: Domkapitel

1631: Gütertausch mit Kleinmattseeroid: Georg Mattseeroider und Margarethe Hauser
1637: Sohn Georg Mattseeroider und Margarethe Hauser von Gassenlehen
1677: Sohn Georg Mattseeroider und Kathi Neumayr von Winkl
1696: Zweitehe mit Ursula Roider vom Stidlgut in Lehen
1714: Sohn Josef Mattseeroider, ledig, und Geschwister; gleichzeitig ein Sohn Matthäus Mattseeroider und Kathi Wallmannsberger, Sepplbauersleute in Oberried; es folgt deren Sohn
1760: Johann Mattseeroider und Maria Bauer von Schrei-Roid
1776: Neffe Josef Mattseeroider von Ried (Sepplbauer) und Maria Lechner von Stölln
1792: Tochter des Johann Mattseeroider und der Maria Bauer namens Maria, und Gatte Johann Schwarz vom Rattenbergergut in Kleinköstendorf
1824: Sohn Johann Schwarz und Walburga Mösl von Mattsberg; diese sind Besitzer beider Güter: Mattseeroid und Sepperlbauer
ca. 1840: Verkauf an Anton Schuster, Nußbaum-Bauer in Mattsee

#6 RE: Zagler in Seekirchen am Wallersee von Julia 14.03.2017 21:44

Halllo mike,

das ist wirklich super was du da aus der Chronik von Seekirchen schon rauslesen kannst. Da erspart man sich ja unglaublich viel Arbeit, wenn man da nur noch beim Jahr nachschlagen muss.
Vieles von dem was du hier reinstellst, kenn ich schon. Aber die ganz frühen Sachen fehlen mir natürlich.
Wenn es in dem Ort nur eine Familie mit dem bestimmten Namen gegeben hat, dann kann man wohl sicher sein, dass das die Eltern sind, oder wie machst du das? Die Bücher gehen ja erst 1619 in Seekirchen los, aber wenn hier steht wer 1550 am Hof war, dann kann man das wohl übernehmen.

Was nicht stimmt, ist Dirlinger von Dirling bei Bergheim. Ich hab schon in Bergheim geforscht, dort gibt es ein Girling und es gibt oder gab dort sehr viele Girlinger. Allerdings ist bei der Trauung von Michael Zagler und Margarethe Girlingerin der Name wirklich als Dirlingerin zu lesen.

Wo ich auch etwas verunsichert bin ist Leonhard und Ehrentrud Zagler. Da seht mal Bernhard und Ehrentrud, dann hab ich zum fraglichen Zeitpunkt Kinder gefunden mit den Eltern Bernhard und Gertraud. Bei dir erscheinen ja auch die verschiedenen Namen. Sind das immer die gleichen und der Namen wurden nur falsch geschrieben? Wahrscheinlich wurden die beiden Hartl und Traudi genannt.....

Auf jeden Fall möchte ich mich schon mal bei dir bedanken, dass du das hier reingestellt hast.

#7 RE: Zagler in Seekirchen am Wallersee von RobertD 14.03.2017 21:54

Gertrud und Ehrentrud sind im benachbarten Innviertel (Ostermiething) regelmäßig durcheinandergebracht worden, wie Magdalena und Helena überall und auch Theresia und Rosina!

RobertD.

#8 RE: Zagler in Seekirchen am Wallersee von Mike1971 17.03.2017 17:23

Hallo Julia,

entschuldige meine späte Rückmeldung.

Ja, solche Ortschroniken sind schon eine wertvolle Hilfe. Ich immer froh wenn ich feststelle, dass es für einen Ort in dem ich forsche eine solche Chronik gibt. Die sind oft gar nicht so leicht zu bekommen, da manchmal schon einige Jahrzehnte alt und vergriffen. Bei der Seekirchner Chronik hatte ich das Glück, dass es beim örtlichen Pfarramt noch einen Restbestand gab.
Aber wie du auch schon gemerkt hast, sind diese Chroniken ein wertvoller Wegweiser, aber genauerer Nachprüfung findet man den einen oder anderen Fehler.
Die Daten VOR den ersten Kirchenbüchern gehe ich schon davon aus, dass sie korrekt sind. Der Autor der Chronik hat hier zusätzlich zu den Kirchenbüchern noch diverse Unterlagen in verschiedenen Archiven (Urbare der Grundherrschaften, und ähnliches) aufgearbeitet.

Wie RobertD. schon geschrieben hat, kann auch ich bestätigen dass Gertrudis und Erentrudis (in sämtlichen Varianten und Schreibwesen) kunterbunt gemischt wurden. Etwas kurioser ist der Fall, wenn aus einem Leonhard ein Bernhard wird. Aber hier spricht alles dafür, dass Bernhard und Leonhard die gleiche Person sind, und der Pfarrer sich bei der Trauung des Vitus verhört hat.

#9 RE: Zagler in Seekirchen am Wallersee von Mike1971 17.03.2017 17:43

Zwischenzeitlich habe ich meine Zagler genauer unter die Lupe genommen, um eine eventuelle Verbindung zu deinen zu finden.

Die Linie meiner Zagler beginnt mit:

Hochzeit von Rupert Häring und Margaretha Zagler, Seekirchen 04.06.1715 Link

Die Eltern der Margaretha:
Hochzeit Mathias Zagler und Maria Mösl, Seekirchen 14.02.1678 Link

Die Eltern des Mathias:
Hochzeit Laurentius Zagler + Lucia Neumeyer, Seekirchen 13.02.1634 Link

Taufe des Laurentius, Eltern Wolfgang Zagler + Magdalena Link

Mein Laurentius war also ein Bruder deines Michael

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz