#1 RE: Exulanten - Reformation u. Gegenreformation von Leopold Strenn 13.07.2013 11:56

avatar

Liebe Forscherkolleginnen und -kollegen!

Allen, die Exulanten unter ihren Vorfahren haben und sich deshalb mit Migragtion aus religiösen Gründen beschäftigen, kann ich folgendes Werk empfehlen:

Hans Krawarik
Exul Austriacus
Konfessionelle Migrationen aus Österreich in der Frühen Neuzeit
Reihe: Austria: Forschung und Wissenschaft - Geschichte
Bd. 4, 2010, 328 S., 34.90 EUR, br., ISBN 978-3-643-50210-0

Dieses Buch gibt erstmals über sämtliche konfessionelle Migrationen aus Österreich in der frühen Neuzeit einen dokumentarischen Überblick. Dabei wurden erstmals die Exulantengruppen aus der Grundschicht und dem ländlichen Raum ausführlich behandelt. Durch die Betrachtung sowohl im Zeitraffer als auch in sozialgeschichtlicher Thematik wird die Problematik der Migrationen abgerundet dargestellt.

Das Buch behandelt als erstes Kapitel den "Sonderfall der Täufer", behandelt anschließend die Exulantenwellen mit den bürgerlich-adeligen Massenmigrationen, der "schleichenden" Massenmigration aus dem ländlichen Raum, Glaubensverfolgung und Staatsterror bis zum "Nachspiel" im Zillertal.
Im nächsten Kapitel geht es um die Kundschafter, Schlepper, Migranten und deren Pioniere. In der Folge wird der Aspekt der Zielorte behandelt (Fremde Heimat und "gelobtes Land") mit den Problemen bei der Ansiedlung sowie deren Gewinner und Verlierer.

Das ca. 320 Seiten umfassende Buch enthält auch eine Fülle von Abbildungen (50 an der Zahl) und ein äußerst umfangreiches 27-seitiges Quellen- und Literaturverzeichnis.
Es kostet € 34.90, ist aber auch in vielen Bibliotheken (z.B. Niederösterreichische Landesbibliothek) verfügbar.

Xobor Forum Software von Xobor